Spektakel im US-Kongress

by André Dietrich

Vor dem US-Kongress wird FED-Chef Bernanke von Präsidentschafts-Kandidat Ron Paul regelrecht zur Schnecke gemacht. Grund ist die zügellose Gelddruck-Politik der US-Zentralbank. Ron Paul wettert:

„Niemand glaubt Ihnen Ihre 2 %-Inflationsrate. Es sind wohl eher 9 %. Sie vernichten unsere Währung! Sie zerstören den Wohlstand von Millionen US-Bürgern!“

Plötzlich zieht Ron Paul einen Silver-Eagle aus der Tasche und zeigt ihn den verblüfften Abgeordneten:

„Das hier ist Werterhaltung!“

„2006 konnte man für eine Unze Silber ganze 4 Gallonen Sprit kaufen.

Heute bekommt man für eine Silber-Unze (trotz Spritpreis-Anstieg in US-Dollar) 11 Gallonen!“

Obwohl nun dieser Ron Paul einer der führenden Köpfe der peinlichen Tea-Party-Bewegung ist, und obwohl er einen undurchlässigen Zaun an der mexikanischen Grenze fordert, in einem Punkt hat er Recht:

Perverse Dollar-Vermehrung vernichtet Vermögen

Tatsächlich ist die US-Währung praktisch wertlos!

Aktuell ist ein Dollar von 1914 keine 5 Cent mehr wert. Das sollten Sie nie vergessen, wenn Sie an IHR Geld denken. Denn die EZB arbeitet seit Kurzem nach den gleichen Prinzipien wie die FED.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: