Warum Sie als Finanz-Dienstleister mit Ihren Informationen plötzlich mehr verkaufen

by André Dietrich

Gerade im Finanzbereich gilt:

Bei Webseiten, Dokumentationen, Prospekten ist die Ansprache der Zielgruppe eher sachlich und dezent. Nur die Fakten.

Mehr Kunden bekommen Sie nun so:

Sie können auch mit nüchterner Information bewährte Techniken des Verkaufs-Textens nutzen.

Hier sind 3 Techniken, die auch in Ihrem Info-Material wirken:

1. Text richtig strukturieren: Auf den ersten Blick sollte Ihr möglicher Kunde die Vorteile Ihres Angebotes sehen. Denn nur sein Vorteil interessiert den Kunden. Und darüber liest er auch gern. Hier aber …

… scheitern viele Finanz-Werber: Sie schreiben z. B. zuerst von der Kompetenz, die der Anbieter zweifelsohne hat. Das allerdings interessiert den Leser wenig! Gefahr: Der Leser springt ab.

2.Kompliziertes simpel beschreiben. Plötzlich wird dadurch ein ETF verständlich wie ein Sparbuch. Mögliche Kunden winken also nicht von Vornherein ab: „Begreife ich sowieso nicht. Brauche ich nicht!“

3.Ihr Produkt packend kommunizieren. Ihr Info-Material wird jetzt so spannend, dass Ihre potenziellen Kunden den gesamten Text lesen. Selbst, wenn dieser 100 Seiten lang ist.

Letztendlich erleben Sie Folgendes:

Ihr Interessent liest und liest, und entdeckt ALLE Vorteile Ihres Angebotes. So wächst die Chance, dass er sich vom Interessenten in Ihren Neukunden verwandelt.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: